NACH SCHLÜSSELNUMMER (HSN/TSN)
Was ist eine Schlüsselnummer ?

Wir sind bemüht unsere Dienste kontinuierlich zu verbessern. Schreibe uns, falls Du nicht den richtigen Artikel finden konntest. Wie können wir Dir weiterhelfen?


Tec Alliance

Die hier angezeigten Daten, insbesondere die gesamte Datenbank, dürfen nicht kopiert werden. Es ist zu unterlassen, die Daten oder die gesamte Datenbank ohne vorherige Zustimmung TecDocs zu vervielfältigen, zu verbreiten und/oder diese Handlungen durch Dritte ausführen zu lassen. Ein Zuwiderhandeln stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird verfolgt.

Bremsbackensatz

Bremsbackensatz Kaufen

Art. Nr.: 111400

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111400

Fahrzeug auswählen

Breite: 31,0 mm

Trommel-Ø: 180

Zyl.-kolben-Ø: 17,5 mm

Gewicht: 1,35 kg

Ergänzungsartikel: mit Radbremszylinder

 

ab 31,37 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111401

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111401

Fahrzeug auswählen

Breite: 42,0 mm

Trommel-Ø: 180

Zyl.-kolben-Ø: 20,6 mm

Gewicht: 1,43 kg

Ergänzungsartikel: mit Radbremszylinder

 

ab 57,65 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111402

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111402

Fahrzeug auswählen

Breite: 32,0 mm

Trommel-Ø: 164

Zyl.-kolben-Ø: 19,0 mm

Gewicht: 0,23 kg

Ergänzungsartikel: mit Radbremszylinder

 

ab 58,20 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111403

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111403

Fahrzeug auswählen

Breite: 30,0 mm

Trommel-Ø: 180

Zyl.-kolben-Ø: 19,0 mm

Bremssystem: LUCAS/TRW

Gewicht: 1,98 kg

 

ab 52,22 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111404

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111404

Fahrzeug auswählen

Breite: 40,0 mm

Trommel-Ø: 200

Zyl.-kolben-Ø: 17,5 mm

Gewicht: 1,88 kg

Ergänzungsartikel: mit Radbremszylinder

 

ab 41,58 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111405

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111405

Fahrzeug auswählen

Breite: 40,0 mm

Trommel-Ø: 180

Zyl.-kolben-Ø: 20,6 mm

Bremssystem: LUCAS/TRW

Gewicht: 2,13 kg

 

ab 51,82 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111406

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111406

Fahrzeug auswählen

Breite: 40,0 mm

Trommel-Ø: 180

Zyl.-kolben-Ø: 20,6 mm

Bremssystem: LUCAS/TRW

Gewicht: 2,11 kg

 

ab 56,31 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111407

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111407

Fahrzeug auswählen

Breite: 40,0 mm

Trommel-Ø: 180

Zyl.-kolben-Ø: 20,6 mm

Bremssystem: BOSCH/BENDIX

Gewicht: 2,24 kg

 

ab 47,36 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111408

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111408

Fahrzeug auswählen

Breite: 30,0 mm

Trommel-Ø: 180

Zyl.-kolben-Ø: 19,0 mm

Bremssystem: BOSCH/BENDIX

Gewicht: 2,22 kg

 

ab 47,02 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111409

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111409

Fahrzeug auswählen

Breite: 60,0 mm

Trommel-Ø: 255

Zyl.-kolben-Ø: 19,0 mm

Bremssystem: BOSCH/BENDIX

Gewicht: 4,31 kg

 

ab 64,89 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111410

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111410

Fahrzeug auswählen

Breite: 30,0 mm

Trommel-Ø: 180

Zyl.-kolben-Ø: 19,0 mm

Bremssystem: VAG

Gewicht: 1,80 kg

 

ab 36,22 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111411

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111411

Fahrzeug auswählen

Breite: 40,0 mm

Trommel-Ø: 200

Zyl.-kolben-Ø: 19,0 mm

Bremssystem: VAG

Gewicht: 2,23 kg

 

ab 50,57 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111412

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111412

Fahrzeug auswählen

Breite: 38,0 mm

Trommel-Ø: 203

Zyl.-kolben-Ø: 17,5 mm

Bremssystem: BOSCH/BENDIX

Gewicht: 2,62 kg

 

ab 47,30 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111413

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111413

Fahrzeug auswählen

Breite: 40,0 mm

Trommel-Ø: 228

Zyl.-kolben-Ø: 20,6 mm

Bremssystem: BOSCH/BENDIX

Gewicht: 3,23 kg

 

ab 59,66 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Art. Nr.: 111414

A.B.S. Bremsbackensatz BREMBO TWO-PIECE FLOATING DISCS LINE - 111414

Fahrzeug auswählen

Breite: 38,0 mm

Trommel-Ø: 203

Zyl.-kolben-Ø: 22,2 mm

Bremssystem: BOSCH/BENDIX

Gewicht: 2,56 kg

 

ab 60,22 €

Zum Preisvergleich Produktinformation

Der Bremsbackensatz

Trommelbremsen sind typische Reibungs- oder Schleifbremsen, die Bewegungsenergie in Wärme umwandeln. Die Reibungspartner der Bremstrommel sind zwei Bremsbacken, die als der Bremsbackensatz für eine komplette Achse erworben werden können. Die Bremsbacken werden auf dem Bremsträger beweglich zusammengebaut, wobei der konkrete Aufbau die Bremswirkung und den Verschleiß maßgeblich bestimmt. Bei einer Simplex-Bremse sind die Bremsbacken an einem festen Stützlager zusammengebaut. Der Bremsdruck des Radzylinders presst die Bremsbacken gleichmäßig an die Bremstrommel. Durch Reibung entsteht ein Drehmoment, wodurch es zu einer Selbstverstärkung kommt. Eine davon ist eine auflaufende Bremsbacke, die praktisch in die Bremstrommel hineingezogen wird. Die andere Bremsbacke ist in dieser Bauweise ablaufend. Sie bremst und verschleißt deutlich weniger.

Aus welchen Teilen besteht der Bremsbackensatz?

In Kraftfahrzeugen kann die Feststellbremse eine Bremsbacke sein. Sie ist unabhängig von der Betriebsbremse. Die Feststellbremse im Bremsbackensatz wird hauptsächlich verwendet, um das Fahrzeug im Stillstand zu sichern. Wenn die Feststellbremse angezogen ist, verhindern die Bremsbacken das Rollen des Fahrzeugs. Dies bedeutet, dass ein Auto auf einer geneigten Fläche geparkt werden kann.

Scheibenbremsen treten in Fahrzeugen zunehmend an die Stelle von Trommelbremsen. Sie werden jedoch weiterhin an der Hinterachse in Fahrzeugen mit weniger starken Motoren eingesetzt. Trommelbremsen sind hochmoderne Bremsbacken für Anhänger und LKWs. In der rotierenden Bremstrommel werden zwei Bremsbacken, die beweglich auf der Bremsankerplatte zusammengebaut sind, von innen durch eine entsprechende Vorrichtung gedrückt. Bremsbacken werden von einem Radbremszylinder gedrückt.

Wann sollten die Bremsbacken gewechselt werden?

Bremsbacken nutzen sich mit der Zeit ab. Sie halten normalerweise lange, da sie nicht sehr intensiv genutzt werden. Wenn die Feststellbremse nicht mehr die erforderliche Bremswirkung ausübt, kann dies an den Bremsbacken liegen. Die abgenutzten Bremsbacken, die nicht richtig greifen, verhindern eine stabile Bremse. Auf einem Bremsenprüfstand kann die Bremswirkung genau gemessen werden. Der einfachste Weg, es zu wechseln, ist die Verwendung einer Hebebühne. Die Radlager müssen dazu in der Regel zerlegt werden, daher wird empfohlen, diese Arbeiten einer Werkstatt anzuvertrauen. Grundsätzlich müssen die Bremsbacken für jede Achse gewechselt werden. Normalerweise ist nur die Hinterachse für die Feststellbremse blockiert.

Der Wechsel der Bremsbacken durch einen neuen Bremsbackensatz sollte gemäß den Wartungsintervallen des Fahrzeugherstellers erfolgen. Doch im Vergleich mit Bremsbelägen der Scheibenbremsen halten Bremsbacken eine gefühlte Ewigkeit. Die Funktion wird bei den Untersuchungen anhand der Bremswerte überprüft. Der Verschleiß der Bremsbeläge ist von außen nicht erkennbar. Auf diesem Grund erkennt man defekte Trommelbremsen häufig auch erst durch ölende Radzylinder. Dieses Schadensbild tritt auf, wenn der Bremsbelag so weit abgenutzt ist, dass die Kolben des Radzylinders zu weit hinaustreten, sodass Bremsflüssigkeit in die Bremstrommel gelangen könnte. Das Öl verschlechtert die Bremswirkung erheblich und ein Werkstattbesuch ist dringend erforderlich.

Arbeitsbedingungen bestimmen ihre Lebensdauer. Eine aggressive Fahrweise, häufige scharfe Bremsmanöver, eine falsche Einstellung des Bremskabels und ein Versagen beim Lösen der Feststellbremse vor dem Anfahren führen zu erhöhtem Verschleiß.

Der wichtigste Grund für den Wechsel der Trommelbremsbacken ist der Verschleiß. Bei starker Verschmutzung kann auch ein Austausch erforderlich sein. Das Öl auf den Reibbelägen kann zum Versagen der Bremsbacke führen. Wenn Sie Ölrückstände auf den Bremsbelägen finden, sollten Sie diese erst ersetzen, wenn Sie die Ursache für das Leck gefunden haben.

Darüber hinaus kann Ihnen eine Sichtprüfung dabei helfen, einen Ausfall der Trommelbremsbacke festzustellen. Verformungen und andere mechanische Schäden bedeuten auch, dass ein Austausch erforderlich ist. Sie sollten auch die Dicke des Reibbelags überprüfen, die bei den meisten Fahrzeugen nicht weniger als 2 mm betragen sollte. Ein Autoservice hilft Ihnen dabei, die genaue Ursache für den Ausfall Ihres Bremssystems zu ermitteln.

Das Wechseln der Bremsbacken

Um die Bremsbacken zu wechseln wird zunächst das Auto hochgebockt und die Räder abgenommen. Die Bremstrommel wird entfernt, dann sind die Bremsbacken sichtbar. Die Bremsbacken sind meist sehr lose gelagert. Sie sind an ihrem Drehpunkt auf einem Zapfen befestigt und nur an den Hebelpunkten eingelegt, die der Ansatzpunkt des Bremskraftzylinders sind.

Eine kleine Halteklammer kann angebracht werden, kann aber leicht mit einer Zange entfernt werden. Manchmal befindet sich auch eine Schraube oder eine Mutter am Drehpunkt. Dies ist auch leicht entfernbar. Vor dem Ausbau der Bremsbacken sollte man den Bremsdruckzylinder fest zusammenpressen. Wenn beide Zapfen ganz eingefahren sind, erleichtert dies der Zusammenbau der Bremstrommel erheblich.

Wenn die Trommelbremse geöffnet ist, sollten alle Bestandteile überprüft werden. Der Bremsdruckzylinder neigt zum Auslaufen. Wenn die Gummimanschette beschädigt ist oder Bremsflüssigkeit austritt, muss der Bremsdruckzylinder ersetzt werden. Das Ersetzen des Bremsdruckzylinders umfasst auch das Wechseln der Bremsflüssigkeit und das Überprüfen der Bremsleitungen. Wenn diese rostig sind, sollten sie so schnell wie möglich ersetzt werden. Andernfalls können lebensbedrohliche und gefährliche Fahrsituationen auftreten.

Die gesamte Mechanik der Bremse sollte ohne Probleme und Rost funktionieren. Aus diesem Grund enthält ein Bremsbackensatz normalerweise alle kleinen Federn, Schlitzstifte, Schrauben und Halteklammern. Beim Wechsel der Bremsbacken sollte auch die Innenwand der Bremstrommel gründlich überprüft werden.

Der Verschleiß einer Bremstrommel ist viel geringer als der Verschleiß einer Bremsscheibe. Bremsbeläge können jedoch allmählich in die Innenwand der Bremstrommel eindringen. Wenn die Innenwand riefig geworden ist, muss die Bremstrommel getauscht werden.

Die häufigste Ursache für eine verschlissene Bremstrommel ist ein festsitzendes Feststellbremskabel. Wenn dieser Schaden festgestellt wird, sollte auch die gesamte Handbremse auf Bewegungsfreiheit und einwandfreien Zustand überprüft werden.

Vor dem Zusammenbau wird die gesamte Bremstrommel gründlich mit Bremsenreiniger gespült. Der Nachteil von Trommelbremsen ist, dass durch ihre gekapselte Bauweise der anfallende Abrieb nur schlecht abgeführt werden kann. Aus diesem Grund muss die Trommelbremse gründlich gereinigt werden. Wenn es schwierig ist, die Bremstrommel während dem Zusammenbau auf die Bremsbacken zu setzen, sind diese normalerweise zu weit entfernt. Durch festes Festklemmen des Bremszylinders kann das Problem schnell behoben werden.

Hier kaufen Sie alle Teile, die Sie benötigen!

Wollen sie ein Bremszylinder oder ein Bremsenkomplettsatz kaufen? Dann können Sie aus den Produkten auf unserer Webseite das Bauteil auswählen und kaufen, das zu Ihrem Fahrzeug und Ihrerm Geldbeutel passt. Niedrige Preise für Bremsbeläge und viele andere Bauteile schützen sowohl Ihr Fahrzeug als auch Ihren Geldbeutel.