NACH SCHLÜSSELNUMMER (HSN/TSN)
Was ist eine Schlüsselnummer ?

Wir sind bemüht unsere Dienste kontinuierlich zu verbessern. Schreibe uns, falls Du nicht den richtigen Artikel finden konntest. Wie können wir Dir weiterhelfen?

Zündverteilerkappe

Art. Nr.: 50716

AIC 50716 Zündverteilerkappe AIC Quality

Fahrzeug auswählen

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 50717

AIC 50717 Zündverteilerkappe AIC Quality

Fahrzeug auswählen

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 50720

AIC 50720 Zündverteilerkappe AIC Quality

Fahrzeug auswählen

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 51340

AIC 51340 Zündverteilerkappe AIC Quality

Fahrzeug auswählen

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 50712

AIC 50712 Zündverteilerkappe AIC Quality

Fahrzeug auswählen

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 50715

AIC 50715 Zündverteilerkappe AIC Quality

Fahrzeug auswählen

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 50718

AIC 50718 Zündverteilerkappe AIC Quality

Fahrzeug auswählen

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 51922

AIC 51922 Zündverteilerkappe AIC Quality

Fahrzeug auswählen

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 121-04-411

ASHIKA 121-04-411 Zündverteilerkappe

Fahrzeug auswählen

: 4 -adrig

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 121-06-602

ASHIKA 121-06-602 Zündverteilerkappe

Fahrzeug auswählen

Gehäusedurchmesser: 68,6 mm

: 5 -adrig

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 121-0W-W00

ASHIKA 121-0W-W00 Zündverteilerkappe

Fahrzeug auswählen

Höhe: 65 mm

Einbau-Ø: 74 mm

Spezifikation: Delphi

: 4 -adrig

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 121-0W-W01

ASHIKA 121-0W-W01 Zündverteilerkappe

Fahrzeug auswählen

Höhe: 57 mm

Einbau-Ø: 73 mm

Spezifikation: Mando

: 4 -adrig

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 121-01-113

ASHIKA 121-01-113 Zündverteilerkappe

Fahrzeug auswählen

Gehäusedurchmesser: 97,2 mm

: 10 -adrig

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 121-03-308

ASHIKA 121-03-308 Zündverteilerkappe

Fahrzeug auswählen

Gehäusedurchmesser: 70 mm

: 5 -adrig

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Art. Nr.: 121-03-309

ASHIKA 121-03-309 Zündverteilerkappe

Fahrzeug auswählen

Gehäusedurchmesser: 73 mm

: 5 -adrig

 

 

Das Produkt ist nicht mehr auf Lager
Produktinformation

Die richtige Zündung mit der Zündverteilerkappe

Damit die Hochspannung von der Zündspule zuverlässig an die Zündkerzen übertragen wird, wurde in älteren Fahrzeugen ein Zündverteiler eingebaut. Über dessen Kopfteil, der Zündverteilerkappe, wird die Spannung an die Zündkerzen geleitet. In modernen Motoren übernimmt das die voll elektrische Zündung. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie u.a. die Zündverteilerkappe bei der Spannungsübertragung in älteren Motoren funktioniert hat und Wissenswertes, falls Ihr Auto mit einem Zündverteiler arbeitet.

Wo sitzt die Zündverteilerkappe?

Die Zündverteilerkappe, oder einfach Verteilerkappe oder Verteilerscheibe, bildet das Kopfstück des Zündverteilers. Der Zündverteiler ist ein komplex aufgebautes Bauteil im Inneren des Motors. Er sitzt am Ende der Nockenwelle, die den Verteiler antreibt. Mithilfe der durch den Antrieb entstehenden Rotationen wird die Funktion des Zündverteilers gewährleistet. Die Hauptaufgabe dabei ist, die von der Zündspule ausgehende Hochspannung (Zündstrom) im richtigen Moment an die Zündkerzen zu übertragen. Dazu muss zunächst der Zündfunke ausgelöst werden und schließlich an die Zündkerzen übertragen werden.

Zündverteilerkappe als Schlüsselelement

Innerhalb des Zündverteilers wird der Zündstrom nach oben an die Zündverteilerkappe geleitet, die das Bindeglied zwischen Verteiler und Zündkerzen ist. Hier wird die Spannung schließlich an die Zündkerzen weitergegeben, damit das Fahrzeug starten kann. Die Verteilerkappe sitzt direkt auf dem Verteilerfinger, der mit Kontaktflächen an den jeweiligen Zylindern verbunden ist. Dadurch wird die Spannung an die Zündverteilerkappe weitergegeben. Diese besitzt auf der oberen Seite fünf Verteilernocken, durch die die Zündkabel verlaufen. Das Kabel, das sich in der Mitte der Zündverteilerkappe befindet, ist mit der Zündspule verbunden, die anderen vier Kabel sind deswegen mit den jeweiligen Zündkerzen verbunden. Durch Kontaktflächen innerhalb der Verteilerkappe kann schließlich der Zündstrom an die Zündkerzen geleitet werden.

Das gilt es bei der Zündverteilerkappe zu beachten

Eine defekte Zündverteilerkappe stellt keine große Problematik dar. Sie besteht meist aus Kunststoff und muss bei der Wartung des Zündverteilers abgenommen werden, damit auf diesen freie Sicht besteht. In der Anschaffung ist sie nicht besonders kostspielig. Sie können hier mit Preisen zwischen 10 und 40 Euro rechnen. Ist der Zündverteiler an sich jedoch beschädigt, was meist durch einen defekten Zylinder verursacht wird, sollten Sie diesen in der Werkstatt austauschen lassen. Nach dem Austausch muss der Schließwinkel und der Zündzeitpunkt neu eingestellt werden. Dafür werden Spezialwerkzeug sowie eine Stroboskoplampe bzw. ein Prüfcomputer benötigt. Der Verteiler sollte stets trocken und sauber gehalten werden. Ansonsten können Funken oder Kriechströme entstehen, die dem Motor schaden. Lassen Sie spätestens alle 30.000 Kilometer Ihren Verteiler überprüfen, um Schäden am Fahrzeug zu vermeiden. Ein Zündverteiler ist heutzutage meist nur in Old- und Youngtimern verbaut. Die meisten modernen Fahrzeuge arbeiten mit einer voll elektrischen Zündung, in der es keinen Verteiler gibt. Dort ist die Zündspule direkt mittels eines Zündgeräts mit den Zündkerzen verbunden.

Die folgenden Videos sind zur Veranschaulichung aus Youtube ausgewählte Beispiele. Die Inhalte wurden nicht von partamo (lucentrade GmbH) erstellt.